Christian Kassung

 


Professor für Kulturtechniken und Wissensgeschichte
CKassung[at]culture.hu-berlin.de
+49(0)30/2093-66295, -66288

 

Christian Kassung ist seit 2006 Professor für Kulturtechniken und Wissensgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er wurde nach seinem Studium der Germanistik und Physik 1999 mit einer Dissertation über Robert Musils Roman »Der Mann ohne Eigenschaften« im Diskurs der modernen Physik an der Universität zu Köln promoviert. Mit einer Arbeit über die Wissensgeschichte des Pendels habilitierte er sich 2007 für das Fach Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Kassung ist Mitglied am »Hermann von Helmholtz-Zentrums für Kulturtechnik«, war von 2007 bis 2010 Studiendekan der Philosophischen Fakultät III sowie Mitglied der Beratungsgremien der Humboldt-Universität zur Exzellenzinitiative. 2010 wurde Kassung mit dem Humboldt-Preis für gute Lehre ausgezeichnet und war von 2011 bis 2013 Direktor des Instituts für Kulturwissenschaft. Er ist Mitbegründer des Studiengangs Psychoanalytische Kulturwissenschaft sowie Vorstandsmitglied und Principal Investigator im Exzellenzcluster »Bild Wissen Gestaltung«.

Jüngste Publikationen

 Kulturtechniken der Synchronisation
Christian Kassung, Thomas Macho (Hrsg.): Kulturtechniken der Synchronisation. München, 2013.
 Bildtelegraphie
Albert Kümmel-Schnur, Christian Kassung (Hrsg.): Bildtelegraphie. Eine Mediengeschichte in Patenten (1840–1930). Bielefeld, 2012.
 Zoologicon
Christian Kassung, Jasmin Mersmann, Olaf Rader (Hrsg.): Zoologicon. Ein kulturhistorisches Wörterbuch der Tiere. München, 2012.


 

Please Login

Username:
Password: