Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Kulturwissenschaft

KulturWelle

Radiosendung und Podcast von Studierenden des Instituts für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin

Die Kulturwelle ist ein Radio-Podcast von Studierenden der Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. Mit unserem Programm versuchen wir, die Kulturwissenschaft aus dem Elfenbeinturm zu holen. Wir möchten, über die Grenzen des universitären Bereichs hinaus, ihre Themenschwerpunkte vorstellen und ihr Erkenntnispotential aufzeigen. 

Unsere Sendungen

Zwischen 2012 und 2016 entstanden 45 Ausgaben des »KulturWelle Magazins«. Jede Ausgabe behandelte ein spezielles Thema mit entsprechenden Beiträgen. Zum Inhalt passend haben wir Gesprächspartner ins Studio eingeladen. Neben Studenten, Dozenten und Professoren kamen in den Sendungen auch Künstler und Autoren zu Wort. Dazu kamen längere Radiofeatures und experimentelle Formate, die wir selber in der Redaktion produzierten.

Seit 2016 nehmen wir mit dem Nachfolgeformat »KulturWelle Afterhour« den Geist des Magazins auf und führen ihn mit loser Bindung an das Institut fort. Geleitet wird die Afterhour von ehemaligen Redakteuren des Magazins.

Unser Ansatz

Kulturelle Tatsachen zu beschreiben und zu analysieren steht im Zentrum der Sendungen. Darüber hinaus soll es um die Herausbildung eines kritischen Blicks auf Phänomene der Gegenwart gehen. Warum ist die Welt in der wir leben so wie sie ist, wenn sie doch auch anders sein könnte? Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Menschenbild und technischen Innovationen? Wie verändern soziale Netzwerke unsere Kommunikation und Interaktion? Was ist alles Kultur?

Die KulturWelle betrachtet Kultur als ein Ganzes, welches das Gesicht einer Gesellschaft prägt, sie strukturiert und rahmt. Kultur steht für das allumspannende Geflecht menschlicher Praktiken, Äußerungen, Lebensformen und Weltbilder.

Die kulturellen Phänomene wandeln sich im Laufe der Geschichte und variieren von Region zu Region. Die KulturWelle versucht diese Unterschiede kulturvergleichend und kulturkritisch aufzuzeigen und zu interpretieren.

In den Sendungen und Beiträgen untersuchen wir die Bedingungen und Voraussetzungen, unter welchen sich Handlungsformen, Werte, Normen und ästhetische Vorstellungen bilden und umbilden können. Kulturtheorien sind dabei das Mittel, Vergangenes zu erhellen und seine Auswirkungen auf Gegenwart und Zukunft zu verstehen. Hier ist es nötig, wie Hans Blumenberg betont, die "Offenheit zum Abwesenden hin zu wahren, weil und insofern es das nie ganz Abwesende ist."

Die KulturWelle steht in engem Dialog mit den Erkenntnissen der Nachbardisziplinen u.a. der Soziologie und Ethnologie, der Philosophie, der Geschichte und Kunstgeschichte aber auch der Literatur- und Medienwissenschaft.

Mitmachen

Die KulturWelle steht allen offen, die sich für die Möglichkeiten eines kulturwissenschaftlichen Radios interessieren. Bei Interesse freut sich die Redaktion über eine Email an kulturwelle@hu-berlin.de.