Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Kulturwissenschaft

Aktuelle Lehre

Wintersemester 2017-18

Alice-Lektüren

In diesem Lektüreseminar von Lewis Carrolls Klassiker »Alice’s Adventures in Wonderland« gehen wir vor allem der Frage nach, wie es ein Kinderbuch geschafft hat, über 150 Jahre aktuell zu bleiben und dabei unzählige Filmregisseure, Comiczeichner, Medienkünstler, Webdesigner, Musiker, Ausstellungsmacher usf. zu eigenen Adaptionen zu inspirieren? Jede Sitzung wird einem Kapitel und einer exemplarischen Umsetzung gewidmet sein, wobei wir uns besonders die narrativen Strategien Carrolls erarbeiten werden.

 

 

SE Mo wöchentlich 10–12 Uhr, GEO 47, R. 0.07

Erste Sitzung: 23. Oktober 2017

 

Einführung in die Kulturgeschichte der Dinge

Im Gegensatz zu vielen anderen Diszplinen definiert sich Kulturwissenschaft nicht durch ein begrenztes Repertoir an Gegenständen, mit denen sie sich beschäftigt. Stattdessen sind es bestimmte Operationen, durch welche ein kulturelles Artefakt für unser Fach verfügbar gemacht wird. Diese Vorlesung führt in die wichtigsten Operationen der kulturwissenschaftlichen Analyse ein und unternimmt dabei den Versuch einer exemplarischen »Ordnung der Dinge«. Es handelt sich um eine kompetenzorientierte Vorlesung, die anhand ausgewählter Beispiele grundlegend in das kulturwissenschaftliche Arbeiten einführt.

 

 

VL Di wöchentlich 16–18 Uhr, UDL 6, R. 2091/92

Erste Vorlesung: 17. Oktober 2017

 

Einführung in die Kulturgeschichte der Dinge.
Begleitseminar zur Vorlesung

In diesem, der Vorlesung zugeordneten Seminar wird jeweils ein grundlegender Text genauer diskutiert. Der Besuch der Vorlesung wird empfohlen, ist aber nicht zwingend vorausgesetzt.

 

 

SE Mi wöchentlich 10–12 Uhr, GEO 47, R. 0.07

Erste Sitzung: 18. Oktober 2017

 

Zeit-Reisen

1949 entdeckte der Mathematiker und Logiker Kurt Gödel eine Lösung der Allgemeinen Relativitätstheorie, die es einem Objekt ermöglicht, in seine eigene Vergangenheit zurückzukehren. Seither sind Zeitreisen theoretisch möglich, wurden allerdings bereits seit dem 19. Jahrhundert intensiv fiktional erprobt. Das Seminar rekonstruiert die Wissensgeschichte der Zeitreise und diskutiert vor diesem Hintergrund die daraus resultierenden narrativen Probleme und Paradoxe anhand exemplarischer Romane und Filme.
 

 

SE Mi wöchentlich 16–18 Uhr, GEO 47, R. 0.10

Erste Sitzung: 18. Oktober 2017

 

Forschungscolloquium

Nur mit persönlicher Anmeldung. Die Sitzungstermine werden bei der Einführungssitzung am 25.10. festgelegt.

 

CO Mi 18–20 Uhr nach Vereinbarung, GEO 47, R. 4.30

Erste Sitzung: 25. Oktober 2017.