Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Kulturwissenschaft

PD Dr. Britta Lange

Forschung | Lehre | Vita | Publikationen | Kontakt
Foto
Name
PD Dr. Britta Lange
Status
wiss. Mitarb.
E-Mail
britta.lange (at) culture.hu-berlin.de

Einrichtung (OKZ)
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät → Institut für Kulturwissenschaft → Wissens- und Kulturgeschichte
Funktion / Sachgebiet
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Sitz
Georgenstraße 47 , Raum 4.21
Telefon
(030) 2093-66260
Fax
(030) 2093-66299
Postanschrift
Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Lehrveranstaltungen

Forschungsprojekte

Sprechstundentermine im Wintersemester 2020/21:

werden nur noch per Mail, Telefon und Zoom-Vidoekonferenz durchgeführt. 

für Gespräche per Video oder Skype bitte ich um eine Anmeldung per E-Mail.

Zu allgemeinen Prüfungsfragen und Studienfachberatung für den Master Kulturwissenschaft nutzen Sie bitte meine digitale Sprechstunde mittwochs 9-11 Uhr:
https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=99732

Für Sprechstunden zu meinen Lehrveranstaltungen, zu Ihren MAPs und Examensarbeiten (BA und MA) verabreden Sie bitte per Mail einen indidviduellen Termin (Skype oder Zoom). Vielen Dank!

 

 

 

Ankündigung Übersetzung "Gefangene Stimmen"

Das Buch "Gefangene Stimmen" wird im Jahr 2021 in der Übersetzung von Rubaica Jaliwala als englischsprachiges e-book im Kadmos Verlag erscheinen.

Die Arbeit der Übersetzerin wird im Rahmen des Programms „NEUSTART KULTUR“ aus Mitteln der Beauftragten des Bundes für Kultur und Medien vom Deutschen Übersetzerfonds gefördert.

 

 

 

 

Aktuelle Rezensionen von "Gefangene Stimmen"

 

Tonaufnahmen der Kolonialzeit in neuem Licht

Beitrag zu „Gefangene Stimmen" (BR) vom 24.11.2020

Buchvorstellung von „Gefangene Stimmen“ (Berlin: Kadmos 2020) und Gespräch mit Anette Hoffmann

 

Von der Forschung zum Buch

Linda Hentschel und Britta Lange im Gespräch (Berlin Science Week)

Das Gespräch wird über diesen Link am 01. November 2020 von 12-12.30 Uhr live gestreamt 

 

Linda Hentschel und Britta Lange im Gespräch (Brain & Books)

Das Gespräch wird ab dem 01. November 2020, 12 Uhr an dieser Stelle aufrufbar sein

 

Vielschichtige Schätze aus dem Lautarchiv

LESART (Deutschlandradio Kultur) vom 23.07.2020  

CD- und Buchbesprechung von „Gefangene Stimmen“ (Berlin: Kadmos 2020)

 

Qualitäten des Unheimlichen

taz-Artikel vom 5.07.2020

Interview mit Britta Lange über „Gefangene Stimmen“ (Berlin: Kadmos 2020)

 

Interview „Auf der Spur von Sadok B. Kolonialsoldaten im Ersten Weltkrieg" von Marie Guérin in Zusammenarbeit mit Anne Kropotkine

Interview (Deutschlandfunk Kultur) vom 01.11.2019, 53 Minuten

Mit Interviewteil von PD Dr. Britta Lange ab Minute 44