Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Kulturwissenschaft

Publikationen

Monographien, Ko-Autorschaften, Herausgeberschaften, Peer-reviewed Essays, Aufsätze in Zeitschriften, Aufsätze in Sammelbänden, Aufsätze online
Monografien

2014

Die Entdeckung Deutschlands. Science-Fiction als Propaganda, herausgegeben von Rolf Aurich und Wolfgang Jacobsen für die Stiftung Deutsche Kinemathek; Berlin: Verbrecher Verlag.

 

2013

Die Wiener Forschungen an Kriegsgefangenen 1915-1918. Anthropologische und ethnografische Verfahren im Lager, Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Peer-reviewed, gefördert durch den Fonds zur Förderung der Wissenschaften FWF (zugl. Teil der Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, 2011). Open access: http://hw.oeaw.ac.at/7084-6inhalt?frames=yes

 

2006

Echt, Unecht, Lebensecht. Menschenbilder im Umlauf, Berlin: Kadmos Kulturverlag (zugl. Diss. phil., Humboldt-Universität zu Berlin, 2004).

 

2003

Einen Krieg ausstellen. Die ,Deutsche Kriegsausstellung‘ 1916 in Berlin,

Berlin: Verbrecher Verlag (zugl. Magisterarbeit, Humboldt-Universität zu Berlin, 2000).

 

 

Ko-Autorschaften

2012

Was Wir Sehen. Bilder, Stimmen, Rauschen. Zur Kritik anthropometrischen Sammelns, zusammen mit Anette Hoffmann und Regina Sarreiter, Basel: Basler Afrika Bibliografien.

 

2011

Sensible Sammlungen. Aus dem anthropologischen Depot, zusammen mit Margit Berner und Anette Hoffmann, Fundus-Bücher 210 (Ilinx-Kollaborationen), Hamburg: Philo Fine Arts.

 

 

Herausgeberschaften

2014

Mein Kamerad – Die Diva. Theater an der Front und in Gefangenenlagern des Ersten Weltkriegs, herausgegeben gemeinsam mit Julia B. Köhne und Anke Vetter für das Schwule Museum*, München: edition text + kritik.

 

 

Peer-reviewed Essays

2015

„Poste restante, and Messages in Bottles. Sound Recordings of Indian Prisoners in World War I“, in: Social Dynamics, DOI: 10.1080/02533952.2014.989721

 

2013

Geschichte als Argument. Deutsche ,Kolonien‘ und deutsche ,Heimat‘ in der Berliner Gewerbeausstellung 1896 und in der Retrospektive von 1996/2007“, in: Jahrbuch für Geschichte

 

 

Aufsätze in Zeitschriften

2014

Zusammen mit Andre Gingrich: „Gefangene Stimmen, internierte Körper: Rudolf Pöch, die Wünsdorf-Reise 1917 und die Frage der Geschichte der Völkerkunde“, in: Anthropos. Internationale Zeitschrift für Völker- und Sprachenkunde, Nr. 109, S. 599-612.

 

Propaganda mit Ausstellungen. Eine Mobilisierungsstrategie des Ersten Weltkriegs“, in: Phase 2. Zeitschrift gegen die Realität, Nr. 48, Frühjahr 2014 (Deutschland und der Erste Weltkrieg), S. 18-20.

 

2010

„Archiv und Zukunft. Zwei historische Tonsammlungen Berlins für das Humboldt- Forum“, in: Trajekte. Zeitschrift des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin, Nr. 20 (Aus Berliner Archiven. Beiträge zum Berliner Wissenschaftsjahr), S. 4-6.

 

2008

„Die Welt im Ton. In deutschen Sonderlagern für Kolonialsoldaten entstanden ab 1915 einzigartige Aufnahmen“, in: informationszentrum 3. welt, Nr. 307, S. 22-25.

 

2003

„Schauplatz Kriegsausstellung. Zur Repräsentation der Repräsentation des Ersten Weltkriegs“, in: Frauen, Kunst, Wissenschaft, Nr. 36 (Kriegsschauplätze), S. 34-44.

 

2001

„Die Deutsche Kriegsausstellung 1916 in Berlin“, in: Kritische Berichte, Nr. 2/2001 (Überdauern), S. 43-55.

 

 

Aufsätze in Sammelbänden

 

2018

Lemma „Kulturwissenschaft“, in: Daniel Morat/Hansjakob Ziemer (Hg.): Handbuch Sound. Geschichte – Begriffe – Ansätze, unter Mitarbeit von Rainer Rutz, Stuttgart: Metzler, S. 113-119.

Lemma „Archiv“, in: Daniel Morat/Hansjakob Ziemer (Hg.): Handbuch Sound. Geschichte – Begriffe – Ansätze, unter Mitarbeit von Rainer Rutz, Stuttgart: Metzler, S. 236-241.

„Prefazione“, in: Ignazio Macchiarella/Emilio Tamburini: Le voci ritrovate. Canti e narrazioni di prigionieri italiani della Grande Guerra negli archivi sonori di Berlino, Udine: La nota, 2018, S. 6-25.

 

2017

„Was wäre, wenn die Marsmenschen kämen … Filmische Sci-Fi-Visionen von Sieg und Frieden im Ersten Weltkrieg“, in: Isabel Kranz (Hg.): Was wäre wenn? Alternative Gegenwarten und Zukunftsprojektionen um 1914, Paderborn: Wilhelm Fink Verlag, S. 97-122.

 

Zusammen mit Philip Scheffner: „The Making of … Ghosts“, in: Isabel Kranz (Hg.): Was wäre wenn? Alternative Gegenwarten und Zukunftsprojektionen um 1914, Paderborn: Wilhelm Fink Verlag, S. 33-40.

 

„Die Konstruktion von ,Rassen‘ in Mauern. Anthropologische Forschungen in Kolonial-gefängnissen und in Kriegsgefangenenlagern des Ersten Weltkriegs“, in: Claudia Bruns (Hg.): „Rasse“ und Raum. Topologien zwischen Kolonial-, Geo- und Biopolitik: Geschichte, Kunst, Erinnerung, Wiesbaden: Reichert Verlag, S. 145-166.

 

„Die Konstruktion des Volks über Hör-Wissen. Tonaufnahmen des Instituts für Lautforschung von ,volksdeutschen Umsiedlern‘ aus den Jahren 1940/1941“, in: Netzwerk „Hör-Wissen im Wandel“, koordiniert von Daniel Morat (Hg.): Wissensgeschichte des Hörens in der Moderne, Berlin/Boston: De Gruyter, 2017, S. 329-356.

 

2016

„Andere Bilder – Bilder der Anderen. Fotografien von Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiter/innen“, in: Thomas Medicus (Hg.): Verhängnisvoller Wandel. Ansichten aus der Provinz 1933-1946: Die Fotosammlung Biella, Hamburg: Hamburger Edition, 2016, S. 171-201.

 

2015

„Tot oder lebendig“, in: Wissensdinge – Geschichten aus dem Naturkundemuseum, hg. von Anita Hermannstädter, Ina Heumann und Kerstin Pannhorst, Berlin: Nicolai Verlag, S. 80 -83.

„Geschichten von der Möwe, 1916-1918. Praktiken von talking und speaking vor dem Grammophon“, in: Alf Lüdtke/Tobias Nanz (Hg.): Bilder, Laute, Texte. Register des Archivs, Göttingen: Ruprecht & Vandenhoek 2015, S. 25-46.

 

„Börse, Hypnose und Film. Dr. Mabuse als Figuration der Spekulation (1922)“, in: Christina von Braun/Dorothea Dornhof (Hg.): Spekulantenwahn. Zwischen ökonomischer Rationalität und medialer Imagination, Berlin: Neofelis Verlag, S. 49-67.

 

2014

„Krieg, Wissenschaft und Ausstellung. Die Gefangenen als Untersuchungsobjekte”, in: Gefangene Bilder. Wissenschaft und Propaganda im Ersten Weltkrieg, Begleitband zur Ausstellung im Historischen Museum Frankfurt/Main, hg. von Benedikt Burkhart, Frankfurt/Main, S. 94-101.

 

History and Emotion. The Potentiality of Laments for Historiography”, in: Helmut Bley/Anorthe Kremers (Hg.): The World during the First World War, Essen: klartext, S. 371-376.

 

gemeinsam mit Julia B. Köhne: „Mit Geschlechterrollen spielen. Die Illusionsmaschine Damenimitation in Front- und Gefangenentheatern des Ersten Weltkriegs“, in: Julia B. Köhne/Britta Lange/Anke Vetter (Hg.): Mein Kamerad – Die Diva. Theater an der Front und in Gefangenenlagern des Ersten Weltkriegs, München: edition text + kritik, S. 25-41.

 

„Ein ,Archiv der Erinnerung‘ zwischen Geschichte und Fiktion. Zeitzeugenvideos auf www.gedaechtnis-der-nation.de“, in: Thomas Ballhausen/Valerie Strunz/Günter Krenn (Hg.): Geschichte erzählen. Medienarchive zwischen Historiographie und Fiktion, Wien/Berlin: LIT-Verlag, S. 15-33.

 

„Wissenschaftliche und salonmagische Entzauberungsverfahren. Die Völkerschau mit neun Bella Coola von 1885/86“, in: Gabriele Dietze/Dorothea Dornhoff (Hg.): Metropolenzauber. Sexuelle Moderne und urbaner Wahn, Wien: Böhlau, S. 289-316.

 

„,Wenn der Krieg zu Ende ist, werden viele Erzählungen gedruckt werden.‘ Südasiatische Positionen und europäische Forschungen im ,Halbmondlager‘“, in: Ravi Ahuja/Heike Liebau/Franziska Roy (Hg.): Ram Singh und der Kaiser. Indische Kriegsgefangene in Deutschen Propagandalagern 1914-1918, Heidelberg: Draupadi Verlag, S. 165-208.

 

2013

„Prekäre Situationen: Anthropologisches Sammeln im Kolonialismus“, in: Thomas Schnalke/Holger Stoecker/Andreas Winkelmann (Hg.): Sammeln und Bewahren, Erforschen und Zurückgeben – Human Remains aus der Kolonialzeit in akademischen und musealen Sammlungen, Berlin: Christoph Links Verlag, S. 45-68.

 

zusammen mit Margit Berner/Anette Hoffmann: „Sensible Sammlungen“, in: ARGE Schnittpunkt (Hg.): Handbuch Ausstellungstheorie und -praxis, Wien/Köln/Weimar: Böhlau Verlag UTB, 2013, S. 188.

 

2012

„Grüffelo, der“, in: Christian Kassung/Jasmin Mersmann/Olaf Rader (Hg.): Zoologicon. Ein kulturhistorisches Wörterbuch der Tiere, Frankfurt/Main: Wilhelm Fink Verlag, S. 158-163.

 

„Stimmen, Rauschen und Bilder – Vom Umgang mit prekären Dokumenten“, Interview von Barbara Mahlknecht mit Britta Lange und Philip Scheffner, in: Anne-Sophie Springer (Hg.): The Subjective Object. Von der (Wieder)Aneignung anthropologischer Bilder, Berlin: K. Verlag, S. 40-43.

 

2011

South Asian Soldiers and German Academics: Anthropological, Linguistic and Musicological Field Studies in Prison Camps“, in: Ravi Ahuja/Heike Liebau/ Franziska Roy (Hg.): When the war began, we heard of several kings.“ South Asian Prisoners in World War I Germany, New Dehli: Social Science Press, S. 149-184.

 

„Homo neanderthalensis“, in: Eine Naturgeschichte für das 21. Jahrhundert. Hommage à Hans-Jörg Rheinberger, Berlin: Max-Planck-Institut für Wissenschafts-geschichte, S. 200-202.

 

2010

„Das Kapitel ,Reichskriegsmuseum‘. Plan eines idealen Themenmuseums“, in:

Ludwig Justi – Kunst und Öffentlichkeit. Beiträge des Symposiums aus Anlaß des 50. Todestages von Ludwig Justi (1876-1957), Jahrbuch der Berliner Museen, Neue Folge, 52. Band, Beiheft, für die Staatlichen Museen und die Richard-Schöne-Gesellschaft e.V. hg. von Kristina Kratz-Kessemeier und Tanja Moormann-Schulz, Berlin: Gebrüder Mann Verlag, S. 99-105.

 

AfterMath: Anthropological Data from POW-camps“, in: Reinhard Johler/Christian Marchetti/Monique Scheer (Hg.): Doing Anthropology in War Time and War Zones. World War I and the Cultural Sciences in Europe, Bielefeld: transcript – Histoire, S. 311-335.

 

2008

„Stuttgart: Die Kolonialausstellung von 1928“, in: Ulrich an der Heyden/ Joachim Zeller (Hg.): Kolonialismus hierzulande. Eine Spurensuche in Deutschland, Erfurt: Sutton Verlag, S. 343-347.

 

Academic Research on (Coloured) Prisoners of War in Germany, 1915-1918“, in: Dominiek Dendooven/Piet Chielens (Hg.): World War I. Five Continents in Flanders, Ipres, S. 153-159 (Katalog zur Ausstellung „Man/Culture/War. Multicultural Aspects of the First World War“ im Museum In Flanders Fields in Ypres, 1.5.-17.9.2008).

 

2007

„Germanin (1943). Ein Selbstversuch mit Fliegen“, in: Marcus Krause/Nicolas Pethes (Hg.): Mr. Münsterberg und Dr. Hyde. Zur Filmgeschichte des Menschenexperiments, Bielefeld: transcript, S. 171-192.

 

„Ein Archiv von Stimmen. Kriegsgefangene unter ethnografischer Beobachtung“, in: Nikolaus Wegmann/Harun Maye/Cornelius Reiber (Hg.): Original/Ton.Zur Mediengeschichte des O-Tons, Konstanz: Universitätsverlag Konstanz, S. 317-341.

 

2006

„Ein Archiv von Stimmen. Kriegsgefangene unter ethnografischer Beobachtung“ und „Playback. Wiederholung und Wiederholbarkeit in der frühen vergleichenden Musik-wissenschaft“, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin, Preprint Nr. 321.

 

„Sauschlau. Von klugen Schweinen und Menschen“, in: Arme Schweine. Eine Kultur-geschichte, hg. von der Stiftung Schloss Neuhardenberg in Verbindung mit Thomas Macho, Berlin: Nicolai-Verlag, S. 74-81.

 

„Löschen (und Korrigieren). Die Geschichte des Tintenkillers“, in: Claudia Gehrke/Regina Nössler (Hg.): Schreiben, Konkursbuch 44, Tübingen: Konkursbuch Verlag, S. 105-121.

 

2005

„Die Allianz von Naturwissenschaft, Kunst und Kommerz in populären Inszenierungen der ,Bestie Gorilla‘ nach 1900“, in: Anja Zimmermann (Hg.): Sichtbarkeit und Medium: Austausch, Verknüpfung und Differenz naturwissenschaftlicher und ästhetischer Bildstrategien, Hamburg: Hamburg University Press, S. 183-210.

 

2004

„Unterhaltung und Vermarktung. Die Firma J.F.G. Umlauff präsentiert ,anthropologisch-zoologische Pracht-Gruppen‘“, in: Alexander Honold/Klaus Scherpe (Hg.): Mit Deutschland um die Welt. Eine Kulturgeschichte des Fremden in der Kolonialzeit, Stuttgart: Metzler, S. 152-162.

 

2003

„,Ächtes und Unaechtes‘. Zur Ökonomie des Abnormalen als Täuschung“, in: Petra Lutz/Thomas Macho/Gisela Staupe/Heike Zirden (Hg.): Der [im-]perfekte Mensch. Metamorphosen von Normalität und Abweichung. Deutsches Hygiene-Museum Dresden in Zusammenarbeit mit der Aktion Mensch, Berlin: Böhlau, S. 214-234.

 

„Haut als Beute. Die ,Deutsch-Koloniale Jagdausstellung‘ 1903“,

in: Christine Hanke/ Regina Nössler (Hg.): Haut, Konkursbuch 41, Tübingen: Konkursbuch Verlag, S. 114-126.

 

 

Aufsätze online

 

2017

"Archival Silences as Historical Sources: Reconsidering Sound Recordings of Prisoners of War

(1915-1918) from the Berlin Lautarchiv", in: Sound effects: An Interdisciplinary Journal of

Sound and Sound Experience, Vol. 7, N. 3, 46-60,

online unter: https://www.soundeffects.dk/article/view/105232

 

2017

"Archive, Collection, Museum: On the History of the Archiving of Voices at the Sound Archive of the Humboldt University", in: Journal of Sonic Studies, Nr. 13 (13.01.2017), online unter: https://www.researchcatalogue.net/view/326465/326466/0/28

 

2016

zusammen mit Margit Berner, Kerstin Stoll und Thomas Schelper: „Verlorene Form. Eine künstlerisch-wissenschaftliche Auseinandersetzung mit sensiblen Sammlungsbeständen“, in: Christina Haak, Miguel Helfrich (Hg.): Casting. Ein analoger Weg ins Zeitalter der Digitalisierung? Ein Symposium zur Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin, Heidelberg: arthistoricum.net, 2016. DOI: 10.11588/arthistoricum.95.114., online unter: http://www.kerstin-stoll.net/resource/uploads/95-17-7556-1-10-2016081.pdf

 

2015

„Figur eines ,Papua-Kriegers‘“, auf: http://www.inst.uni-giessen.de/hessen-postkolonial/doku.php?id=de:institutionen:museen:figur_eines_papua-kriegers&s[]=kubai.

2010

„,... nicht ohne Nutzen für die Wissenschaft ...‘ Tonaufnahmen in österreichisch-ungarischen Kriegsgefangenenlagern 1915-1918“, ÖAW Arbeitspapiere zur Sozialanthropologie, hg. von Andre Gingrich und Guntram Hazod, Bd. 17, August 2010. Online-Publikation: http://epub.oeaw.ac.at/?arp=0x0023c997

 

2008

„Der Rassenkundler Egon von Eickstedt und sein Gastspiel in Freiburg (1921-1923)“, http://www.freiburg-postkolonial.de/Seiten/Egon-von-Eickstedt.htm, Rubrik Personen, November 2008.

 

„The Halfmoon Files. Textmontage von Britta Lange und Philip Scheffner“, http://translate.eipcp.net/transversal/0708/langescheffner/, Oktober 2008.

 

„Einen Krieg ausstellen – Die ,Deutsche Kriegausstellung 1916‘ in Berlin und das Internationale Maritime Museum Hamburg“, www.thing.de.

 

2007

„Ein Riesengorilla auf St. Pauli“, www.thing.de, Ausgabe „Öffentlichkeiten + Kunst“.