Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Kulturwissenschaft

Gremienarbeit

 

Im Institut aber auch in der Fakultät gibt es verschiedene Gremien, in welchen auch Student.innen ihre Vertretung haben.

 

Die Kommission für Lehre und Studium (KLuST) des Instituts beschäftigt sich direkt mit der kulturwissenschaftlichen Lehre und den Belangen des Studiums. Dieses Gremium trifft sich normalerweise einmal im Semester und berät den Institutsrat mit hinblick auf die Lehrveranstaltungen für das kommende Semester und bespricht aktuelle Probleme im Studium an.

 

Das Pendant dazu auf fakultativer Ebene ist die Kommission für Lehre und Studium (KLS). In der KLS wird auf eine höhere Ebene über Lehr- und Studienrelevantes diskutiert und beraten. Die KLS trifft sich normalerweise 4 mal im Jahr.  

 

Der Institutsrat ist das beschlussfassende Gremium eines

Institutes, der Fakultätsrat das Pendant für die Fakultät. Die Räte treffen sich in regelmäßigen Abständen, die auf ihren respektiven Seiten einzusehen sind.

 

In jedem der Gremien finden sich Professor.innen, Mitarbeiter.innen (Mittelbau) und Studierende zusammen. Die Räte werden gewählt, die Kommissionen besetzt.


Als studentische Vertreter.innen kann man in diesen Gremien

wichtige Informationen erhalten und natürlich Entscheidungen durch eine studentische Perspektive beeinflussen.
Gremienarbeit ist eine bedeutende Möglichkeit der studentischen Mitbestimmung an der Universität und sollte in jedem Fall wahrgenommen werden!

 

Es ist sehr praktisch, wenn Fachschaftsvertreter.innen die Aufgabe übernehmen: einerseits kann man gemeinsam zur Wahl mobil machen, anderseits die Informationen an die Studierenden gezielt und umfassend weitergeben.

 

Es wurden hier nur einige der vielen universitären Gremien aufgeführt. Solltet ihr mehr wissen wollen, kommt doch einfach zu uns und/oder engagiert euch in der Unipolitik!